Die Wedam Bus GmbH in Waakirchen zählt heute zu den bekanntesten Omnibusunternehmen in Oberbayern. Moderne, komfortable Reisebusse mit 22 bis 66 Sitzplätzen und Kleinbusse mit 8 Sitzplätzen umfasst der große Fuhrpark der Firma.

Wie alles begann

Nach seiner Ausbildung zum Kfz-Mechaniker hatte Hans Wedam zunächst beim Vater mitgearbeitet, der mit zwei Partnern ein Busunternehmen in Lenggries betrieb. Nachdem Hans Wedam seine Frau Elfriede (geb. Sarreiter - ihr Vater hatte bereits seit 1922 ein Bus-Unternehmen in Bad Wiessee) kennenlernte, reifte in beiden der Entschluss, sich selbständig zu machen.

1978 verwirklichten Hans und Elfriede Wedam ihren Lebenstraum und gründeten ein eigenes Bus-Unternehmen in Waakirchen. Hans Wedam war sehr stolz auf seinen ersten eigenen Omnibus und arbeitete unermüdlich, um sich und seiner Familie eine sichere Existenz aufzubauen. Bald begann er, Reisen in Deutschland und auch darüber hinaus anzubieten. Elfriede - der gute Geist - organisierte die Hotels und die Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten.

2005 entschlossen sich Hans und Elfriede Wedam, das Unternehmen an ihren Sohn Johann zu übergeben. Seitdem führt er das Bus-Unternehmen in Familientradition weiter. Mit neuen Ideen und Tatendrang lenkt nun Johann Wedam in zweiter Generation die Geschicke der Wedam Bus GmbH.

  • 2006: Wedams größter Reisebus mit 66 Sitzplätzen wird in Dienst gestellt
  • 2007: Hans Wedam stirbt trotz schwerer Krankheit überraschend
  • 2007: Die Wedam Bus GmbH übernimmt das Wiesseer Bergzügerl
  • 2008: Elfriede Wedam stirbt nach schwerer Krankheit
  • 2009: Für den Schüler- und Ausflugsverkehr werden weitere drei umweltfreundliche Busse von Mercedes Benz in Dienst gestellt
  • 2010: Rechtzeitig zur Reise-Saison stellt Wedam einen weiteren umweltfreundlichen Reisebus der Marke Setra in Dienst
  • Wedam Bus - Historie
  • Wedam Bus - Historie
  • Wedam Bus - Historie